Ende des Referendariats

Referendariat zu Ende: Schade, dass Sie von uns gehen

Ein Jahr dauert 365 Tage und diese Zeit kann sehr schnell vorbei gehen. Noch im Februar 2014 begann ich mein Referendariat erwartungsvoll und auch ein wenig mit Sorge. Einige Unterrichtswochen später halte ich im Januar 2015 bereits mein Zeugnis in der Hand. Ein guter Lehrer bin ich jetzt – so steht es jedenfalls im Zeugnis des zweiten Staatsexamens. Eine Gelegenheit für einen kurzen Rückblick. Weiterlesen

Das geozentrische Weltbild, welches 600 v. Chr. entstand besagt im Gegensatz zum heliozentrischen Weltbild, das ca. 6000 n. Chr. entstand, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist.

Schülerantwort vom Zehntklässler (aus der Zukunft)

Der Flüsterfuchs

Flüsterfuchs macht’s möglich: Wacken Feeling in Klasse 5

Die Seminare im Referendariat begleiten den angehenden Lehrer durch das Jahr und geben Studienreferendaren tatsächlich hin und wieder schöne Ideen, Anregungen oder Methoden mit auf den Weg. Auch das „classroom management“ – in Frühzeiten fatalerweise noch als Disziplinierung interpretiert – wurde dabei thematisiert. So kam es auch, dass wir als Möglichkeit der nonverbalen Kommunikation den Flüsterfuchs (auch Schweigefuchs, leiser oder stiller Fuchs bekannt) vorgestellt bekamen. Das musste ich natürlich gleich einmal in der Praxis erproben, aber mit den Reaktionen meiner fünften Klasse hatte ich dann doch nicht gerechnet. Weiterlesen

Rauchmelder

Protokoll einer etwas anderen Lehrprobe: Ich bin ein Präzedenzfall

Die Unterrichts-Lehrprobe ist für Studienreferendare wohl die gefürchtetste Prüfung. Es wird wochenlang geplant und vorbereitet, eine ausführliche Unterrichtsvorbereitung geschrieben und doch ist nichts vorhersehbar. Ein Beitrag darüber, wie eine Prüfungslehrprobe im Fach Mathematik verlaufen kann, wenn Bauarbeiten und Rauchmelder wechselwirken, kommt von Gastautor WIS. Weiterlesen

Endlich wieder Kuchenbasar

Endlich wieder Kuchenbasar – ein Plädoyer

Heute ist endlich wieder ein Kuchenbasar. Da wird der Vielfraß in mir hellhörig. Eine zehnte Klasse hat sich erbarmt und mein Wunschdenken erhört. Das wurde aber auch Zeit, schließlich haben wir eine butter- und zuckerarme Zeit von drei Wochen überbrücken müssen. Unerträglich! Umso fröhlicher haben mich die Ankündigungen diese Woche im Schulhaus gemacht. Ich habe den Termin gleich rot in meinen Lehrerkalender eintragen, denn das darf man nicht verpassen. Schließlich gibt es (fast) etwas umsonst! Weiterlesen

Du siehst echt fertig aus! Hast du morgen Lehrprobe?

Studienreferendar im heutigen Seminar zu mir - Recht hat er!

Lehrer werden in Sachsen - aus Überzeugung

Wie und Wieso? Mein einjähriges Referendariat in Sachsen

Ich zähle die Tage – noch 8 Unterrichtswochen und mein einjähriges Referendariat könnte beendet sein. Vor genau einem Jahr stand ich vor der Wahl: wo absolviere ich mein Referendariat. Mit meiner günstigen Fächerkombination hatte ich schlussendlich Zusagen für 7 Bundesländer erhalten und mich trotzdem für Sachsen entschieden – die kürzeste Ausbildungszeit kombiniert mit den Aussichten nie verbeamtet zu werden. War ich einfach nur zu doof, gutgläubig oder zu faul zum umziehen? Werde ich Lehrer aus Überzeugung oder gibt es doch gute Gründe? Es sind sicherlich die gleichen Fragen, die sich Jahr für Jahr die Absolventen eines Lehramtsstudiums stellen und die jeder für sich beantwortet, um dann eine Entscheidung zu treffen. Welche Beweggründe dafür gesorgt haben, dass ich im Februar mein Referendariat in Sachsen begonnen habe möchte ich in diesem Beitrag aufzeigen, in der Hoffnung, dass sie dem einen oder anderen bei der Orientierung und Entscheidung behilflich sind. Weiterlesen

Stell dir vor, du kommst nichtsahnend in die Schule und die Prüfung nach DIN VDE 0100-600 ist nicht mehr gültig. Da stellt sich der pflichtbewusste Lehrer von heute schnell die Frage: darf der Overheadprojektor trotz veralteten Prüfsiegels genutzt werdne? Wie kopiere ich Arbeitsblätter? Aber da kann in Deutschland sicherlich schnell Abhilfe geschaffen werden.

Quellen sind das, was alte Leute hinterlassen, wenn sie gestorben sind.

Fünftklässler zu der Aufgabe, zu beschreiben, was man unter Quellen versteht (mitgehört von eine Referendarin)

USB Stick verschlüsseln

So verschlüsseln Lehrer ihren USB-Stick mit Bitlocker kinderleicht

Schon seit einem halben Jahr habe ich mir vorgenommen endlich meinen USB-Stick zu verschlüsseln. Der Grund liegt auf der Hand: Lehrer müssen ständig sensible Schülerdaten verarbeiten und greifen dabei zunehmend auf moderne Datenverarbeitungshelfer wie Computer zurück. Den analogen Lehrerkalender braucht zwar niemand abschließen, dennoch muss man ihn hüten! Die einfachste Möglichkeit, USB-Sticks oder Partitionen zu verschlüsseln möchte ich euch an dieser Stelle vorstellen. Weiterlesen

1 2 3 4 5 6