Über den Kreidestaubinhalator

Hallo, ich bin Herr Jott. Angestellte Lehrkraft aus Überzeugung. Nach etwas mehr als neun Jahren als Lehrer inhaliere ich inzwischen nicht mehr täglich 46 mg Kreidestaub aller Farben. Meine Hose ist dank interaktiver Tafeln und Displays nicht mehr an Handrücken und Hose mit Kreide beschmiert. Der ein oder andere Whiteboard-Marker schafft das aber ab und zu immer noch. Der Titel „bunte Kreide“ passt aber nach wie vor zu Schule und Vielfalt und bleibt daher ein Teil meines Lehrerdaseins.

Seit 2015 unterrichte ich an einem Gymasium einer sächsischen Großstadt in den Fächern Mathematik und Physik. Lerne ich neue Menschen kennen, halte ich die Fächerkombination so lange wie möglich geheim. Seit meinem Referendariat 2014/2015 begleitet mich dieser Blog durch den Beruf mit all seinen schönen und anderen Seiten: denn inzwischen habe ich eine Pandemie, ein Jahr als abgeordneter Lehrer und ein Sabbatjahr hinter mir. Seit 2015 erlebe ich auch, was es bedeutet Klassenlehrer zu sein und spreche seitdem von „meinen Kindern“ und „meinen Eltern“, wobei die Bezeichnung nun nicht mehr eindeutig ist. Die Geschichten gehen daher nicht aus!

Herr Jott Karikatur
So oder so ähnlich: Herr Jott in der Draufsicht | Urherber: M. Kolmorgen

Da mir die Beiträge auf dem Blog den Therapeuten und das obligatorische Portfolio im Referendariat zu erspart haben, reflektiere ich auf buntekreide.de meinen Schulalltag mitsamt all seinen Kuriositäten.

Über euer Feedback, euren Kontakt und Kommentare freue ich mich immer.